Kennzeichnung von allergenen Inhaltsstoffen

Ab dem 13. Dezember 2014 gilt eine neue EU-Verordnung zur Information der Verbraucher über Lebensmittel. Ein wichtiger Teil der neuen Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) betrifft die Allergenkennzeichnung. 
Ab diesem Stichtag muss das Vorhandensein von 14 definierten hauptallergenen Speisen gekennzeichnet werden.

Wir verwenden folgende kennzeichnungspflichtige Produkte in unserer Küche:
Getreide (1)
Milch (2)
Eier (3)
Soja (4)
Sesam (5)
Sellerie (6)
Senf (7)
Erdnüsse (8)
Nüsse (9)
Lupinen (10)

Wir werden die kennzeichnungspflichtigen Inhaltsstoffe mit Zahlen versehen und unsere Tagesgerichte mit entsprechenden Zahlen kennzeichnen. Manchmal geht auch aus den Titeln der Gerichte hervor, ob relevante Inhaltstoffe (s. Liste) vorhanden sind, dann entfällt die Ziffernkennzeichnung.

Da unsere Küche von Kreativität und Spontaneität lebt, angedachte Rezepturen auch manchmal wegen Lieferschwierig-keiten geändert werden müssen, kann es immer vorkommen, dass o.g. Produkte zum Einsatz kommen ohne explizit im Speiseplan aufgeführt zu sein.

Falls Sie eine Unverträglichkeit, resultierend aus einem der Produkte oder sonstige Lebensmittelallergien haben, melden Sie sich einfach und wir versuchen dies für Sie zu berücksichtigen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.